Blütenpflanzen

Schwertliliengewächse: Krokusse (Crocus)

Liliengewächse: Tulpen (Tulipa)

Primelgewächse: Primeln (Primula), Schlüsselblume (Primula veris)

Veilchengewächse: Veilchen oder Violen (Viola)

Mohngewächse: Klatschmohn, auch Mohnblume (Papaver rhoeas), Wald-Scheinmohn (Meconopsis cambrica) und Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis)

Amaryllisgewächse: Gelbe Narzisse, auch Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus), Märzenbecher, auch Frühlingsknotenblume (Leucojum vernum) Zierlauch (Allium) und Kleines Schneeglöckchen (Galanthus nivalis)

Korbblütler: Sonnenblume (Helianthus annuus), Gänseblümchen, auch Tausendschönchen (Bellis perennis), Dahlien (Dahlia), Tagetes (Tagetes) und
Kapkörbchen (Osteospermum)

Spargelgewächse: Traubenhyazinthen (Muscari) und Zweiblättrige Blausterne (Scilla bifolia)

Kreuzblütler: Goldlack (Erysimum cheiri), Zierkohl (Brassica oleracea var. acephala) Schleifenblumen (Iberis)

Lippenblütler: Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)

Bromeliengewächse: (Bromeliaceae)

Schmetterlingsblütler: Vielblättrige Lupine (Lupinus polyphyllus)

Storchschnabelgewächse: Storchschnäbel oder Geranien (Geranium)

Hahnenfußgewächse: Winterlinge (Eranthis), Windröschen (Anemone) und Schneerose oder Schwarze Nieswurz (Helleborus niger)

Nachtschattengewächse:  Petunien (Petunia),

Wegerichgewächse: Roter Fingerhut (Digitalis purpurea),

Seerosengewächse: Seerosen (Nymphaea),

Heidekrautgewächse: Winterheide (Erica carnea),

Windengewächse: Acker-Winde (Convolvulus arvensis),

Dickblattgewächse: Hauswurz (Sempervivum),

Orchideen: Knabenkräuter (Dactylorhiza),

Wolfsmilchgewächse: Wolfsmilch (Euphorbiaceae)

Blütenpflanzen: